5. September 2022

Wissenschaft im Bremer Bürgerpark: Explore Science statt Klassenzimmer

Wieder im Bremer Bürgerpark zu Gast: Explore Science! Bild: Klaus Tschira Stiftung

Klaus Tschira Stiftung bietet drei Tage interaktive Ausstellung, Workshops und Wettbewerbe an
Bremen/Heidelberg, 5. September 2022. Experimentieren und ausprobieren erwünscht: Von Donnerstag, 8., bis Samstag, 10. September finden die naturwissenschaftlichen Erlebnistage Explore Science zum vierten Mal im Bremer Bürgerpark statt. Das Thema der Veranstaltung ist „Digitale Welten“. Zum Programm gehören eine interaktive Ausstellung, 21 Mitmachstationen, Workshops und Wettbewerbe für Schulklassen. „Wir freuen uns, dass Explore Science nun wieder ohne Einschränkungen stattfinden kann. Die Veranstaltung lebt von der Begegnung zwischen Wissenschaft und jungen Menschen. Die Klaus Tschira Stiftung lädt interessierte Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene der gesamten Region zum Erforschen und Mitmachen ein“, sagt Beate Spiegel, Geschäftsführerin der Stiftung.
Im Gegensatz zu 2021 benötigen die Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr keine Eintrittskarten und können einfach vorbeikommen und experimentieren. An den Mitmachstationen wird das Thema Informatik kindgerecht von Institutionen aus Forschung und Bildung erklärt und präsentiert. „Die Klaus Tschira Stiftung will Kinder und Jugendliche so früh wie möglich mit naturwissenschaftlichen Inhalten in Berührung bringen und so auf spielerische Weise ihr Interesse wecken sowie ihre vorhandene Neugier stärken“, erklärt Beate Spiegel. Das gesamte Programm ist kostenlos.

Explore Science startet in Bremen wieder am 8. September. Bild: Klaus Tschira Stiftung

Kinder und Jugendliche können an 21 interaktiven Stationen unter anderem herausfinden, wie ein Computer funktioniert, was ein Algorithmus ist und welche Konzepte Künstliche Intelligenz umfasst. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, einen 3D-Drucker auszuprobieren oder mit Ozobots das Programmieren zu lernen. Die Besucherinnen und Besucher können sich außerdem auf eine digitale Reise ins Weltall begeben. Auf der Bühne finden zudem wissenschaftliche Vorträge und Science Shows statt. Die kleineren Gäste kommen beim naturwissenschaftlichen Kindertheater auf ihre Kosten.

Die Workshops für Kindergärten und Schulklassen, die im Rahmen der naturwissenschaftlichen Erlebnistage angeboten werden, sind auf sehr großes Interesse gestoßen. Für die 30 Kurstermine liegen rund 350 Anmeldungen vor. Die Workshops richten sich an Kindergärten und die Jahrgangsstufen 1 bis 13 und werden von erfahrenen Referentinnen und Referenten geleitet. Die Teilnehmenden können sich in den 60- bis 90-minütigen Kursen mit Themen aus dem Bereich Informatik auseinandersetzen.

Alle Details zum Programm unter www.explore-science.info/bremen/

Öffnungszeiten:
Donnerstag, 8. September, bis Samstag, 10. September, 9 bis 17 Uhr

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Sie wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940–2015) mit privaten Mitteln ins Leben gerufen. Ihre drei Förderschwerpunkte sind: Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de

Medienkontakt Explore Science:
Alisa Koch
Telefon: (+49) 6221 533 108
E-Mail: alisa.koch@klaus-tschira-stiftung.de
www.explore-science.info