25. Mai 2022

Projekt „Zwei mit Ziel“ macht Ankommen leichter

Die Klaus Tschira Stiftung fördert ein Programm, das junge Geflüchtete mit Mentorinnen und Mentoren zusammenbringt

Heidelberg. Es gab sie 2015 verstärkt und es gibt sie auch jetzt wieder: Junge Geflüchtete, die mit der Sprache, potenziellen Traumatisierungen und einer ungewissen Zukunft ringen und deshalb ihre Fähigkeiten nur schwer zur Entfaltung bringen können. Ein neues, von der Klaus Tschira Stiftung ermöglichtes Mentoring-Programm des International Rescue Committee (IRC) bringt sie nun mit Mentorinnen und Mentoren zusammen und hilft ihnen so, besser in der deutschen Lebens- und Arbeitswelt anzukommen. Die ersten Mentoring-Paare sind nun gestartet. (mehr …)

23. Mai 2022

Registrierung für Explore Science-Wettbewerbe und Workshops in Bremen gestartet

Junge Nachwuchsforscherinnen und -forscher erwartet ein spannender Ausflug in die Welt der Wissenschaft

Bremen/Heidelberg, 23.5.2022. Ab sofort können sich Kinder und Jugendliche für die Wettbewerbe und Workshops von Explore Science 2022 anmelden. Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage der Klaus Tschira Stiftung – Explore Science – finden dieses Jahr von Donnerstag, 8. bis Samstag, 10. September im Bremer Bürgerpark statt und stehen unter dem Motto „Digitale Welten“.
Dieses Jahr beteiligen sich 25 Partner-Institutionen aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung. An deren Zelten können Besucherinnen und Besucher aller Altersklassen Fragen rund um Informatik auf den Grund gehen: Wie funktioniert ein Computer, was ist ein Algorithmus und welche Eigenschaften haben Transistoren und Dioden? Welche persönlichen Daten bleiben nach dem Besuch im Internet zurück? Was ist beim 3D-Druck zu beachten? Neben den interaktiven Angeboten wird es auch ein Bühnenprogramm mit Vorträgen, Science-Shows und einem naturwissenschaftlichen Kindertheater geben. (mehr …)

19. Mai 2022

„Unsichtbare Welten“ jetzt in den Reiss-Engelhorn-Museen

Klaus Tschira Stiftung ermöglicht die neue Mitmachausstellung in Mannheim

Mannheim. Es gibt viele Dinge, die wir mit unseren bloßen Augen nicht sehen können – in der Natur, in den Weiten des Weltalls oder in unserem eigenen Körper. In diese und weitere „Unsichtbare Welten“ entführen die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim ab dem 22. Mai mit ihrer neuen Mitmachausstellung. Kinder und Familien erwartet eine interaktive Erlebnisreise ins Geheimnisvolle. Acht Pavillons gilt es zu entdecken. Diese widmen sich den großen Themenkomplexen Ursprung, Leben, Wellen, Gedanken, Geheimnis, Erde, Gehirn und Kosmos. Ermöglicht wird das Projekt durch die Klaus Tschira Stiftung (Foto: rem/Rebecca Kind). (mehr …)

11. Mai 2022

Ein Leuchtturm der Wissenschaftskommunikation: Vor zehn Jahren gründeten die Klaus Tschira Stiftung und das KIT das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation

Wie schaffe ich es, einem fachfremden Publikum komplexe Forschung verständlich zu erklären? Wie komme ich überhaupt mit Menschen jenseits meiner Fach-Community ins Gespräch? Das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) unterstützt Forschende seit zehn Jahren darin, sichere Wege in die Praxis der Kommunikation über Wissenschaft zu finden. (mehr …)

9. Mai 2022

Klaus Tschira Stiftung und German Scholars Organization fördern junge Forschende mit je 80.000 Euro

Vierter Jahrgang für den Klaus Tschira Boost Fund ausgewählt

Heidelberg/Berlin, 09.05.2022: Welchen Aufschluss geben postmortale Gewebeproben über die Einzigartigkeit des Menschen? Welche Inspirationsquelle bieten Pralinen und ihre Herstellung für komplexe Verbund­werkstoffe? Und was und wie können Softroboter von Pflanzen lernen? Zu diesen und weiteren Fragen forschen die zehn jungen Forscherinnen und Forscher, die in diesem Jahr unter 340 Bewerberinnen und Bewerbern um den Klaus Tschira Boost Fund erfolgreich waren. Zum vierten Mal wurden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgewählt, die über das Programm auf ihrem Karriereweg gefördert werden. In den kommenden beiden Jahren erhalten sie je bis zu 80.000 Euro an frei verfügbaren Fördermitteln für ihre Projekte und werden zusätzlich durch ein hochkarätiges Mentoring-Programm begleitet. (mehr …)

6. Mai 2022

Audiobeitrag: Informatics for Life und die digitale Herzmedizin

Onlineshopping und Videokonferenzen gehören längst zum Alltag. In der Industrie geht die Digitalisierung noch viel weiter. Intelligente Systeme werten unglaubliche Datenmengen aus. So können sie Schäden an Maschinen oder Flugzeugen erkennen, bevor die überhaupt auftreten. Die Medizin will das auf den Menschen übertragen. Die Klaus Tschira Stiftung fördert darum das Projekt „Informatics for Life“.

(mehr …)

3. Mai 2022

Neu: Sonderpreis für beste Infografik | KlarText-Preis

Neue Sonderausschreibung: Die Klaus Tschira Stiftung feiert 20 Jahre KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation und erweitert ihn im Jubiläumsjahr um eine neue Sparte: den Infografik-Preis. Promovierte können sich ab sofort bis zum 5. Juni 2022 bewerben.

(mehr …)

3. Mai 2022

Für mehr Tiefe und Innovation im Wissenschaftsjournalismus – Klaus Tschira Stiftung ermöglicht fundierte Corona-Recherchen

Heidelberg, 3. Mai 2022. Anspruchsvolle Berichterstattung über Wissenschaft zu bieten und zu stärken – dafür tritt die Riff freie Medien gGmbH ein. Die freien Journalistinnen und Journalisten entwickelten schon aus einer ersten Förderung der Klaus Tschira Stiftung (KTS) zu Pandemiebeginn mehrere spannende Projekte. Nun fördert die Stiftung erneut die unabhängige Arbeit des Netzwerks und damit innovative Formen des Wissenschaftsjournalismus, die neue Zugänge zur Wissenschaft aufzeigen. (mehr …)